für Reisende

Auf dieser Seite werden Sie rechtzeitig über Einschränkungen während der Bauphase sowie über entsprechenden Umleitungen informiert.

 

Verlängerte Wegeführung zum Bahnhof ab 23.07.2018!

Ab Montag den 23.07.2018 wird die aktuelle Wegeführung von der Vetschauer Straße zum Hauptbahnhof erneut verlängert. Grund dafür sind weitere Bauarbeiten in der Vetschauer Straße. In diesem Abschnitt werden unter anderem der dort liegende Schmutzwasserkanal erneuert und Restarbeiten nach der Kampfmittelberäumung durchgeführt. Anschließend wird der Gleisanschluss in der Vetschauer Straße hergestellt.

Daher wird der derzeit bestehende Weg zum Hauptbahnhof aus Richtung Bushaltestelle nach Westen (Richtung P+R Parkplatz) verschoben. Der Weg von der Bushaltstelle zum Hauptbahnhof und den Bahnsteigen verlängert dich dadurch um etwa 60 m.

Bitte achten Sie auf die Beschilderung vor Ort!

2018-06-29_ALS_Luftbild_Verlängerung Wegeführung

(zum Vergrößern auf das Luftbild klicken)

 

Ab 17.06.2018 Sperrung Bahnsteig 4/5

Mit der Inbetriebnahme des Bahnsteigs 2/3 am 17.06.2018 um 0:00 Uhr wird der Bahnsteig 4/5 für ein halbes Jahr gesperrt. Dieser wird komplett zurück gebaut, neu errichtet und soll am 09.12.2018 wieder in Betrieb genommen werden.

In der Bauzeit wird es im Bereich des Personentunnels unter dem Bahnsteig 4/5 zur Einschränkung der Durchgangsbreite kommen und es ist mit Behinderungen zu rechnen. Dafür bitten wir um Verständnis.

Des Weiteren wird aus Sicherheitsgründen, aufgrund der Abbrucharbeiten, unter dem Bahnsteig 4/5 der Personentunnel komplett durchgehend in der Zeit vom 14.07.2018 bis zum 21.07.2018 gesperrt werden. Die Reisenden werden in dieser Zeit temporär über einen Schutzgang vom Bahnsteig 2/3 über die Gleise zum Bahnsteig 6 geführt. 

Hinweis: Der Bahnsteig 2/3 geht zwar technologisch bedingt durch das Inbetriebsetzungs- und Abnahmeprozedere vorerst ohne Aufzug in Betrieb, aber ab 19.06.18 um 12:00 Uhr ist der Bahnsteig 2/3 trotzdem barrierefrei erreichbar und es besteht für mobilitätseingeschränkte Reisende die Möglichkeit die Gleise in Begleitung von Servicekräften der DB S&S AG  über eine provisorische Überfahrt zu überqueren. Die Barrierefreiheit über den Aufzug wird voraussichtlich ab Ende August bestehen.

Für weitere Auskünfte steht das Bahnpersonal zur Verfügung.

 

Ab dem 17.09.2017 gibt es umfassende Änderungen in der Verkehrsführung für alle Verkehrsteilnehmer

Bedingt durch die Erweiterung des Baufeldes über den östlichen Bahnhofsvorplatz hinaus, auf die Spuren stadtauswärts der Bahnhofstraße und der Vetschauer Straße, kommt es ab dem 17.09.2017 zu Änderungen in der Verkehrsführung. Von den aktuellen Änderungen betroffen sind vorwiegend die Bahnhofstraße und die Vetschauer Straße, aber auch der Stadtring und die Thiemstraße.

  2017_10_11_SCA_Bauabschnitt 2-1_gesamt  

Daraus ergeben sich nicht nur Änderungen für den Straßenverkehr, sondern auch für den Fußgänger- und Radverkehr sowie für die Linienführung des ÖPNV:

Radfahrer:

Der Radweg stadtauswärts über den Bahnhofsberg Richtung Bahnhof wird gesperrt. Radfahrer müssen stadtauswärts die Unterführung an der Nordseite des Bahnhofsberges nutzen, um dann auf dem Radweg auf der östlichen Seite der Bahnhofstraße weiter zu fahren. Der Radverkehr stadteinwärts über den Bahnhofsberg bleibt bestehen.

  2017_09_07_SCA_Bauabschnitt-2-1_Detailkarte-Fahrrad.png  

Fußgänger:

Fußgänger sind von der Sperrung des Radweges stadtauswärt über den Bahnhofsberg nicht betroffen. Als Zugang zum Bahnhof kann der nördliche Fußweg (Verbindung zum Bahnsteig 1) genutzt werden. Diese Verbindung ist jedoch nicht barrierefrei. Der östliche Eingang zum Bahnhofsgebäude wird gesperrt, da das Baufeld bis an das Gebäude heran reicht. Der Zugang zum Haupteingang des Bahnhofsgebäudes (Treppen) ist ebenfalls nicht barrierefrei. Ein barrierefreier Zugang zum Haupteingang des Bahnhofsgebäudes ist aus Richtung des P+R Parkplatzes möglich.

  2017_10_11_SCA_Bauabschnitt 2-1_Detailkarte-Fußgänger  

Autofahrer:

Die Spuren der Bahnhofstraße stadtauswärts werden durch die Erweiterung des Baufeldes gesperrt. Das betrifft auch die Spuren der Vetschauer Straße stadtauswärts. Autofahrer müssen auf dem Bahnhofsberg stadtauswärts die Straßenbahntrasse (auf der Nordseite Bahnhofsberg) überqueren und dann wird der Verkehr in beide Richtungen auf den Fahrspuren stadteinwärts zusammengeführt. Auch auf der Vetschauer Straße wird der Verkehr in beide Richtungen auf die Spuren stadteinwärts zusammengelegt.

  2017_10_11_SCA_Bauabschnitt 2-1_Detailkarte-Straße  

ÖPNV:

Durch die Erweiterung des Baufeldes ergeben sich Änderungen in der Linienführung des ÖPNV bzw. wird Schienenersatzverkehr eingesetzt.

Montag bis Freitag

  • Linie 1 (als SEV mit Bussen) – Schmellwitz, Anger <> Stadthalle <> Bahnhofstraße <> Jessener Straße
  • Linie 2 (als Tram) – Sandow <> Stadtpromenade <> Stadtring <> Sachsendorf
  • Linie 3 (als Tram) – Ströbitz <> Stadthalle <> Stadtpromenade <> Madlow (planmäßig)
  • Linie 4 (als Tram) – Neu Schmellwitz <> Stadthalle <> Stadtpromenade <> Sachsendorf (planmäßig)

Wochenende

  • Linie 1 (mit Bussen) – Schmellwitz, Anger <> Stadthalle (planmäßig)
  • Linie 2 – verkehrt am Wochenende nicht (planmäßig)
  • Linie 3 (als Tram) – Ströbitz <> Stadthalle <> Stadtpromenade <> Madlow (planmäßig)
  • Linie 4 (als Tram) – Neu Schmellwitz <> Stadthalle <> Stadtpromenade <> Sachsendorf (planmäßig)
  • Linie 5 (als SEV mit Bussen) – Sandow <> Stadthalle <> Bahnhofstraße <> Jessener Straße

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite von Cottbusverkehr.

  2017_10_11_SCA_Bauabschnitt 2-1_Detailkarte ÖPNV  

Entnehmen Sie bitte alle Änderungen aus den jeweiligen Plänen (Zum Vergrößern auf die Karte klicken!) und achten Sie bitte auf die Beschilderung vor Ort! Einen aktualisierten Flyer zur neuen Verkehrssituation erhalten Sie zudem auch wieder im Bahnhofsgebäude.

 

Verlegung der Fahrradständer ab 17.10.2016

Ab 17.10.2016 werden die Fahrradständer auf der Ostseite des Bahnhofs schrittweise verlegt. Begonnen wird mit der Verlegung der Fahrradständer an der Bahnhofsbrücke.

Bitte benutzen Sie die Ersatzfahrradständer südlich des Bahnhofsgebäudes (an der Vetschauer Straße).

Sollten Sie Ihr Rad nicht rechtzeitig abholen, wird es in Verwahrung genommen. Wenden Sie sich in diesem Fall bitte an: STRABAG AG – 0355 48 32 01 (Mo-Do 7.30 Uhr – 17.00 Uhr, Fr 7.30 Uhr – 13.00 Uhr)

2016-10-04_sf_fahrradsperrung img_9613
  Ersatzfahrradständer in der Vetschauer Straße

 

Sperrung des Bahnhofsvorplates ab 24.09.2016

Ab 24.09.2016 wird der östliche Vorplatz vollständig gesperrt. Von der Sperrung betroffen sind Linienbusse, Taxen, Kurzzeitparker und der Reisebusverkehr. Weiterhin wird die Verkehrsführung für den Individualverkehr (PKW, LKW) geändert. Das Rechtsabbiegen auf den Vorplatz ist nicht mehr möglich, weiterhin wird die Vetschauer Straße in Richtung Westen im Bereich des Bahnhofs auf eine Spur verengt.

Informationen zur alternativen Verkehrsführung während der Bauzeit können Sie im Flyerformat zum Mitnehmen auch im Bahnhofsgebäude erhalten!

 

Bushaltestellen für den ÖPNV während der Bauphase Stelle für den Taxieinstieg und Kurzzeit-parkplatz während der Bauphase
bushaltestellen taxieinstieg_
Zum Vergrößern auf die Bilder klicken!

 

Bauarbeiten auf der Mittelinsel

Ab sofort ist der Zugang zum Bahnsteig 6 aus dem Tunnel nicht mehr möglich. Reisende, die an den Bahnsteigen 8-10 ankommen werden gebeten über die Mittelinsel zu gehen (Tunnelausgang Bahnsteig 7/8) und auf die Aushänge vor Ort zu achten. Bitte nutzen Sie für den Zugang zum alten Spreewaldtunnel die Treppe an Bahnsteig 7/8.

img_7115

 

Sperrung des Langzeitparkplatzes ab 20.04.2016

Mit Beginn der Bauarbeiten auf der Ostseite des Bahnhofs, wird der dort befindliche östliche Teil des Parkplatzes ab 20.04.2016 gesperrt (Langzeitparkplatz).

Aus diesem Grund bitten wir Sie, den neu geschaffenen Ausweichparkplatz im Norden (Güterzufuhrstraße) mit 150 Stellplätzen sowie den bereits bestehenden P+R Parkplatz (300 Stellplätze) auf der Westseite des Bahnhofs zu benutzen.

Busse und Taxis fahren bis voraussichtlich August 2016 wie gewohnt an der Oststeite des Bahnhofs ab. Auch der Kurzzeitparkplatz bleibt bis zu diesem Zeitpunkt an der Ostseite.

2016-04-14_SF_Piktogramm Sperrung

2016-03-22_SF_Logo-01-01-e1458675276962 2016-03-22_SF_Icon 360-01 cb_faq